Volvo lässt für Schulungszwecke von Rettungskräften Fahrzeuge aus 30 Metern fallen

Für größtmögliche automobile Sicherheit greift Volvo Cars seit jeher zu ungewöhnlichen Mitteln. Mit einem der extremsten Crashtests aller Zeiten setzt der schwedische Premium-Automobilhersteller nun neue Maßstäbe: Der Sicherheitspionier hat zum ersten Mal mehrere neue Volvo Modelle mehrfach von einem Kran aus 30 Metern in die Tiefe stürzen lassen. Diese ungewöhnliche Maßnahme ermöglicht die Simulation schwerster Schäden. Dadurch können sich Rettungskräfte noch besser auf unterschiedliche Unfallszenarien vorbereiten und ihre lebensrettenden Fähigkeiten und den Einsatz Ihrer Rettungsgeräte weiter verbessern.